Restrukturierung der Restrukturierung?

Unternehmensrestrukturierer sind harte Zeiten gewohnt. Denn diese sind ihr täglich Brot. Dem IDW S6 folgend, helfen Sie Unternehmen aus brisanten Lagen und bereiten sie auf die Zukunft vor. Doch auch die Branche selbst steht vor Herausforderungen und stößt Veränderungen an! Dabei geht es auch um die Umsetzung von Sanierungen!

Die Anforderungen steigen

Die Komplexität in der Restrukturierung hat in den letzten 30 Jahren massiv zugenommen. Roland Berger berichtet sogar um eine Verzehnfachung!



Ein guter Indikator für die Komplexität ist der Umfang der Sanierungsgutachten. Ganze Wälzer werden erstellt. Meterweise Exceltapeten dienen zur Analyse und Planung. Doch nicht nur rechtliche Anforderungen erklären diese Zunahme. Insbesondere immer globaler agierende Unternehmen in immer komplexeren Märkten verlangen eine enge Begleitung über die gesamte Sanierung hinweg.

Die Arbeitstechnik blieb bisher gleich!

Während das Restrukturierungsgeschäft immer komplexer wird, zieht das Tech Stack vieler Berater nicht nach. Natürlich gibt es einige Berartungsunerternehmen die bereits viel weiter sind. Doch auf den Projekten selbst werden weiterhin meist Excel und Powerpoint als Allheilmittel eingesetzt. Dabei könnten an vielerlei Stellen mit digitalen Mitteln sehr viel effizienter gearbeitet werden.

Ganz kurz: was machen Restrukturierer?

Unternehmen in Krisensituationen können nicht immer aus eigener Kraft neustarten. Insbesondere bei Liquiditätskrisen kommen meist Restrukturierungsberatungen ins Spiel. Sie sollen oft im Auftrag von Financiers feststellen, ob der Patient sanierungsfähig ist.

Fällt die Sanierungsaussage positiv aus, sind Banken normalerweise gewillt eine weitere Finanzierung bereitzustellen und die Umsetzung der Maßnahmen beginnt. Fällt die Aussage negativ aus… naja, dann ist meist Schluss und der letzte macht das Licht aus.

Digitale Abhilfe in der Konzept- und Analysephase

Das täglich Brot der Restrukturierer, ist der Kampf mit diversen Datenquellen und Medien. Nur in den seltensten Fällen gibt es den Single Point of Truth. Allein die Buchhaltung bietet in aller Regel ein ganzes Potpourri an schönsten Datenquellen und Formaten.

Doch während für die meisten Berater Excel zur Aufbereitung das Mittel der Wahl ist, gibt es heute diverse Datenanalyse-Tools, die den Beratern bei der Konsolidierung und Analyse helfen können. Selbst Auffälligkeiten können auf Knopfdruck identifiziert werden. Das ist extrem wichtig, denn Unternehmen in der Krise haben nur selten fehlerfreie Datenbestände.

Auch die Visualisierung kann in diesen modernen Tools ohne Medienbruch und Update erfolgen. Das schöne daran? Das Ganze ist skalierbar und ohne die in Konflikt stehende Excel-Kopie auf dem Desktop möglich.

Warum interessieren wir uns eigentlich für die Branche?

Unsere Idee einer Software für Unternehmenstransformationen ist aus der Restrukturierungsbranche geboren. Denn mit Christian Kuhs und Dr. Jonas Steeger haben gleich zwei Drittel der Gründer hinter Nordantech vor dem Wagnis der Gründung in der Branche gearbeitet und die Entwicklung aus erster Hand miterlebt.

Digitale Abhilfe in der Umsetzungsphase

Kommt es zur positiven Sanierungsaussage, fängt die Misere erst an. Denn wieder wird Excel bemüht, um die Umsetzung der Verbesserungsmaßnahmen zu tracken und voranzutreiben.

Das kann fatale Folgen haben! Denn während die Analyse vielleicht ein paar Mal aktualisiert wird, muss die Umsetzung oft über Jahre hinweg begleitet werden. Sich einschleichende Fehler sind vorprogrammiert. Denn Excel erlaubt es nicht simultan, in Echtzeit und dezentral zu arbeiten. Daher verwundert es nicht, dass das Interesse an einer Lösung groß ist.

Exakt hier setzen wir an. Denn Falcon wird und wurde speziell für die Begleitung von Umsetzungen entwickelt.

Was macht Falcon so gut für Umsetzungen?

Schon heute bieten wir mit Falcon ein Tool, dass sich hervorragend eignet, um Maßnahmen zu planen und zu tracken.



Falcon bietet

  • Eine Projektumgebung auf Knopfdruck
  • Meilenstein- & Finanzmanagement über alle Maßnahmen hinweg
  • Fortschrittsbewertung in Echtzeit und einfach visualisiert
  • Mehrmandantenfähigkeit
  • Flexibilität dank monatlicher Lizenz
Einige interessante Features machen das Leben dabei insbesondere für Restrukturierungsberater einfacher.

Die Projektbibliothek
Die eigene Projektbibliothek erlaubt es Beratern ganz einfach mit nur einem Klick aus verfügbaren Standards zu wählen.


Meilensteine, Finanzen und Status an einem Ort
Falcons Projektbaum erlaubt es beliebig viele Maßnahmen anzulegen. Jede Maßnahme hat einen Meilensteinplan und sich über die Zeit ändernde Effekte (z.B. Umsatzsteigerung). Dabei vergleicht Falcon nicht nur den Plan mit dem eigentlichen Ist, sondern aggregiert alle Maßnahmen ganz eigenständig zum Projekt.


Einfaches Rechtemanagement
Mandanten und Berater bestimmen selbst wer was sehen und bearbeiten kann. Komplett DSGVO konform.


Alle Mandanten an einem Ort
Falcons Hubstruktur erlaubt es alle Mandanten an einer Stelle zu führen. Egal, ob es immer der gleiche Berater ist oder wechselnde Teams die Mandate begleiten.


Doch muss noch mehr gehen - und zwar mit AI!

Roland Berger bringt es auf den Punkt: „Die Überwachung der gesamten Umsetzung in Form von Nachverfolgung und Status-Reporting wiederum ist geradezu prädestiniert für den Einsatz von künstlicher Intelligenz. Die für die einzelnen Schritte der Umsetzung eines beschlossenen Restrukturierungskonzepts Verantwortlichen werden entlang der Fälligkeiten definierter Einzelschritte von der künstlichen Intelligenz „angetrieben“ und mit automatisierten E-Mails oder Chats an die Durchführung erinnert.“

Und genau daran arbeiten wir! Schon heute ermöglicht Falcon die Umsetzung intelligent zu begleiten. User erhalten E-Mail-Erinnerungen und einen Chat gibt es auch. Doch wir gehen noch einen Schritt weiter. Wir machen Falcon intelligent.

Wir nennen unser Vorhaben Smart Measure. Unsere Analysen setzen direkt und ausschließlich auf projektinternen Daten auf. Der Trick dabei, die Aussagen werden über die Zeit immer besser. So kann Smart Measure zum Beispiel mit der Zeit vorhersagen, welche Meilensteine sich wahrscheinlich verspäten werden - oder auch früher als geplant fertig sein werden. Ähnliche Analysen mit echtem Forecast-Charakter.

Wollen Sie es mal ausprobieren?

Sie merken es vielleicht schon. Falcon und die Restrukturierungsbranche ist eine Herzensangelegenheit für uns. Haben Sie Interesse es einmal auszuprobieren? Das geht ganz einfach! Schreiben Sie uns via info@nordantech.com oder starten Sie ein 30-Tage Free Trial ganz einfach per Knopfdruck.