Trends in der Logistik

Veränderung in der Logistik werden momentan von diesen fünf Faktoren gelenkt: Kostendruck, Platzmangel, Nachwuchssorgen, Umweltschutz und Technische Innovation. Die daraus resultierenden Trends werden Ihnen in diesem Artikel vorgestellt.


Green Logistics

Nachhaltige Lösungen sind unverzichtbar. Weitreichende Vereinbarungen über die Senkung von CO2 Emissionen und weiter ansteigende Kraftstoffpreise sorgen dafür, dass der Kraftstoffverbrauch vermindert werden muss. Die Effizienz soll beispielsweise durch Sammelgut Transporte, Konsolidierungen und die Beteiligung an Logistik Netzwerken erhöht werden.

Smart Logistics

Dieser Veränderungstrend ist vor allem auf die Weiterentwicklungen von Technologien mit künstlicher Intelligenz, Blockchain und dem Internet der Dinge zurückzuführen. Zusätzlich werden immer mehr Abläufe automatisiert, um die Effizienz zu steigern und Kosten zu senken. Automatisierte Be- und Entladungsabläufe können zum Beispiel die Lieferungszeiten enorm verringern. Wunschvorstellung ist es, dass sich bald ganze Fahrzeugflotten selbständig transportieren können. Inventionen wie Datenbrillen, führen dabei zu einer grundlegenden Veränderung zahlreicher Jobs. Durch eine Datenbrille nimmt der Logistiker seine Arbeit wie ein Computerspiel war und kann kurze Informationen schnell dort ablesen.

Blockchain und Cloud computing

Blockchain ermöglicht transparente Wertschöpfungsketten. Das hat zur Folge, dass große Logistikunternehmen sich langsam in Logistikgeneralunternehmen verwandeln, die den Warenfluss durch die gesamte Lieferkette koordinieren. Auch die Cloud nutzen mehr und mehr Unternehmen in der Logistik Branche. 2014 haben rund 44 Unternehmen Cloud Computing genutzt. Mittlerweile sind es 64 Prozent. Auch hier werden durch eine höhere Flexibilität und Automatisierung Kosten gespart.

Predictive Analytics

Beschäftigt sich damit Vorhersagen über die Entwicklung komplexer wirtschaftlicher Zusammenhänge zu machen. Mithilfe von Forecasting-Systemen sollen Verspätungen und besonders problemreiche Situationen schon im Voraus erkannt und hoffentlich auch vermieden werden.

Drohnen

Außerdem wird erwartet, dass Drohnen 2020 zu einem gesteigerten Umsatz von 127 Milliarden Dollar führen soll. Durch den Einsatz von Drohnen können nicht nur Güter transportiert werden, sondern auch durch Sensoren und Kameras Lagerplätze besser überwacht werden. In Lagerhallen werden sie außerdem zur Inventur eingesetzt.

Der Mensch im Mittelpunkt

Nichts desto trotz bleibt der Mensch immer noch im Zentrum der Logistik. Gerade durch die fortlaufende Individualisierung werden schlanke Produktionsweisen und flexible Fertigungsprozesse erfordert. Doch auf der anderen Seite erleidet die Logistik Industrie momentan einen starken Fachkräftemangel. Besonders die geringe Verfügbarkeit von Lkw-Fahrern ist problematisch. Diese werden von Lagerhaltung, Logistik, Bauindustrie und Fertigung immer stärker als gemeinsam genutzte Ressource verwendet. Durch ihren Einsatz in unterschiedlichen Industrien weitet sich auch der Kampf um Arbeitskräfte aus.

Platzmangel

Allgemein erweist sich auch der mangelnde Platz als Problem. Dieser ist vor allem in Großstädten spürbar. Um den erreichten Kapazitätsgrenzen zu entfliehen wird versucht den Logistikverkehr unterirdisch zu verlagern. Auch für die Produktlagerung ließen sich dann neue Flächen erschließen. Oberirdisch könnte dies auch zu einer stark nötigen Entlastung der Straßen führen.

Projekte erfolgreich mit Falcon umsetzen

Es ist sicher, dass sich die Logistikbranche in den kommenden Jahren stark verändern wird. Die von uns entwickelte Projektmanagement Software Falcon wurde speziell für die Umsetzung von Strategieprojekten entwickelt und hilft Ihnen Ihr Unternehmen auf neue Trends einzustellen. Mit intelligenten Werkzeugen und smarten Funktionen erleichtert Ihnen die Software Ihnen auf intuitive Weise die Planung, Fortschrittskontrolle und das Reporting. Dadurch sparen alle Beteiligten wertvolle Zeit und können sich auf ihre Aufgaben konzentrieren. Mit Falcon erhält jedes Mitglied eine einfache Übersicht über das Gesamtprojekt, die Ziele und den Fortschritt.

Testen Sie jetzt Falcon für 30 Tage kostenlos

Diesen Artikel teilen
XingFacebookLinkedInTwitter
Wir nutzen Cookies für bestmögliche Funktionalität der Webseite. Weitere Einstellungen finden Sie hier.